3 comments on “Über eine kleine Brücke

  1. Hallo Herr Reinhard,
    vielen Dank für die – für mich auch aus familiäre Sicht – detaillierten Zusammenfassung.
    Mein Urgroßvater war Friedrich Kropf und seine Sohn Johannes – mein Großvater – erzählte mir oft von seiner Mutprobe: die “unerlaubte” Besteigung der Wied’schen Esse und deren wunderschönen Aussicht. Nun habe ich durch Sie ein Foto/Bild von seinem Abenteuer in schwindliger Höhe erhalten.

    Nochmals vielen Dank und sollten Sie in Ihrer Sammlung ein Bild der Kropf’schen Familie finden/haben, würde ich mich sehr über eine Kopie freuen.

    Gruß,
    Thomas Laidler

  2. Guten Tag,
    eine sehr gute Dokumentation der Fabrik und der Geschehnisse. Als Feldbahnfreund gefällt mir die Darstellung der Werkbahn und der wunderschönen Brücke besonders gut.
    Gruß,
    Matthias Koch

  3. Ab Januar 45 war ich (damals 3 Jahre) mit meiner Mutter, Oma und Opa und Tante in Trebsen. Zuerst beim Bäcker Kuhnert einquartiert. Meine Erinnerung beginnt hier mit ersten kleinen Bildern. Als die Russen kamen musste meine Mutter und meine Tante irgendwie eine Holzbrücke über die Mulde bauen. Mittags bekam ich dann auch etwas vom Essen der Russen ab. Gibt es noch etwas zu erzählen über die Zeit oder auch Bilder der Brücke oder Bäcker Kuhnert. Gruss Norbert Preusche

Hinterlasse einen Kommentar | Leave a Reply | Оставляй примечание

Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt. Benötigte Felder sind markiert *
Your email address will not be published. Required fields are marked *
Э-маил-адрес публично не сообщается

You may use these HTML tags and attributes | HTML Tags und Attribute, die verwendet werden können:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>